VIELEN DANK! :)

FRAGEN & ANTWORTEN

FAQ HEIMATBROT

Sie haben Fragen zum Projekt HEIMATBROT?

Hier finden Sie einige Antworten.

FAQ BROTSOMMELIER

Sie haben Fragen zum Thema BROTSOMMELIER?

Hier finden Sie einige Antworten.

FAQ BÄCKEREI

Sie haben Fragen zum Thema BÄCKEREI ALLGEMEIN?

Hier finden Sie einige Antworten.

BILDERGALERIE

Hier finden Sie einige Eindrücke aus dem Projekt.

Medienecho

Printmedien

Interview mit Andreas Fickenscher in der Frankenpost am 19.07.2017
Heimatbrot_Frankenpost_19_07_2017.pdf
PDF-Dokument [196.1 KB]
Interview mit Andreas Fickenscher im Nordbayerischen Kurier am 26.07.2017
Heimatbrot_NB_Kurier_26_07_2017.pdf
PDF-Dokument [290.7 KB]
Kundenzeitschrift BROT&ZEIT 2/2007 Fickenschers Backhaus
bz_2017_2.pdf
PDF-Dokument [8.0 MB]
Bericht über das Heimatbrot im Wirtschaftsmagazin der Region Hochfranken "IMPULS"
Wirtschaftsregion_Hochfranken_IMPUS1.jpg
JPG-Datei [2.5 MB]
Die Vorstellung des Heimatbrots in der Frankenpost am 25.08.2017
Frankenpost_MHZ_25_08_2017.pdf
PDF-Dokument [549.8 KB]
Bericht über das Projekt in der Nachrichten-Ausgabe 10/2017 von Slow Food Hohenlohe-Tauber-Main-Franken
regional-nachrichten_10-17.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Die Schwarz-Blaue Frankenwälder Kartoffel und Fickenschers Backhaus in der Frankenost am 06.10.2017
Backhaus_Kartoffel_MHZ_06_10_2017.pdf
PDF-Dokument [172.5 KB]
Der STERN 17.10.2017 - Deutsches Brot/ Franke kämpft gegen das Bäckersterben
Deutsches Brot: Franke kämpft gegen das [...]
PDF-Dokument [1.8 MB]
Der MERKUR 18.10.2017 - Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discoun[...]
PDF-Dokument [109.8 KB]
Sächsische Zeitung 17.10.2017 - „Brot braucht eine Bühne“
SZ-Online: „Brot braucht eine Bühne“.pdf
PDF-Dokument [693.1 KB]
Bayerische Staatszeitung 17.10.2017 - Brot braucht eine Bühne
Brot braucht eine Bühne.pdf
PDF-Dokument [373.4 KB]
DEUTSCHLAND 17.10.2017 - Klassisches Brot feiert Comeback
Klassisches Brot feiert Comeback | deuts[...]
PDF-Dokument [739.6 KB]
Business Insider Deutschland 17.10.2017 - Billigbrot vom Discounter hat ganz andere Folgen für Bäcker als bisher angenommen
Wie sich das Bäckerhandwerk gegen Aldi u[...]
PDF-Dokument [168.7 KB]
YUMDA - Food & Drink Business 18.10.2017 - «Brot braucht eine Bühne» - Bäcker erforscht den Geschmack der Heimat
«Brot braucht eine Bühne» - Bäcker erfor[...]
PDF-Dokument [102.8 KB]
MITTELBAYERISCHE Zeitung 17.10.2017 - Dieses Brot schmeckt nach Heimat
Dieses Brot schmeckt nach Heimat - Bayer[...]
PDF-Dokument [244.4 KB]
FRÄNKISCHER TAG 18.10.2017 - Existenzgefahr: Große Ketten verdrängen Einzelbäckereien immer mehr
Existenzgefahr: Große Ketten verdrängen [...]
PDF-Dokument [175.2 KB]
PROPLANTA Das Informationszentrum für Landwirtschaft 18.10.2017 - Bäcker erforscht den Geschmack der Heimat
Bäcker erforscht den Geschmack der Heima[...]
PDF-Dokument [422.2 KB]
OBV online 18.10.2017 - Der Geschmack von Heimat
Der Geschmack von Heimat | Bayern_OBV.pd[...]
PDF-Dokument [186.9 KB]
MAIN-Echo 18.10.2017 - Bäcker erforscht den Brotgeschmack der Heimat
Main-Echo - Bäcker erforscht den Brotges[...]
PDF-Dokument [147.7 KB]
MÜNCHNER MERKUR 18.10.2017 - Der Geschmack von Heimat
Münchner_Merkur_18_10_2017.png
Portable Network Image Format [369.3 KB]
DEUTSCHE MEXICO-ZEITUNG 18.10.2017 - „Brot braucht eine Bühne“ – Bäcker erforscht den Geschmack der Heimat
„Brot braucht eine Bühne“ – Bäcker erfor[...]
PDF-Dokument [16.1 KB]
AUGSBURGER ALLGEMEINE ZEITUNG 24.10.2017 - Immer mehr Bäckereien schließen. Und mit ihnen stirbt ein Stück Tradition. Wie sich ein Oberfranke mit einem Projekt gegen diese Entwicklung stemmt.
Konsum: Immer mehr Bäcker hören auf - Na[...]
PDF-Dokument [421.0 KB]
Wochenendausgabe der WZ - Westdeutschen Zeitung, des Remscheider General-Anzeigers und des Solinger Tageblatts
IMG_0515.JPG
JPG Datei [886.2 KB]
SLOW FOOD DEUTSCHLAND e.V. 10.11.2017 - Projekt "Heimatbrot": Eine Brotzeit mit Arche-Passagieren
Slow Food Deutschland e.V. ~ Projekt %22[...]
PDF-Dokument [626.3 KB]
WETTERAUER ZEITUNG - Geschmack der Heimat 17.10.2017
Geschmack der Heimat | Wetterauer Zeitun[...]
PDF-Dokument [420.0 KB]
BÄKO-Zeitung 24.11.2017 "Lafer ehrt neue Brot-Sommeliers"
Lafer ehrt neue Brot-Sommeliers.pdf
PDF-Dokument [442.5 KB]
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Heft 50 vom 15.12.2017- HEIMATBROT- Ein erfolgreiches Praxisbeispiel
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenb[...]
PDF-Dokument [2.9 MB]
FRANKENPOST - Bayernausgabe_18_01_2018 Der brotverliebte Sommelier
Brotsommelier_FP_Bayern18_01_2018.pdf
PDF-Dokument [424.5 KB]
Nordbayerischen Kurier 18.1.2018 Vom Bäcker zum Genusshandwerker
NB-Kurrier-18012017.pdf
PDF-Dokument [270.6 KB]
BAYERNKURIER Januarausgabe 2018 - Handwerk-Schmeckt nach Heimat
Handwerk: Schmeckt nach Heimat – Bayernk[...]
PDF-Dokument [225.7 KB]
Brot-Sommelier trifft Bier-Sommelier im Helmbrechtser Wochenblatt 03_2018
HelmbrechtserWochenblatt03_2018.pdf
PDF-Dokument [75.9 KB]
Sommelier-Special in der Frankenpost vom 04.04.2018
Frankenpost_Sommeliers.jpg
JPG-Datei [3.1 MB]
Fact Sheet ZDH "Durch Digitalisierung mehr Zeit für traditionelles Genusshandwerk"
Nachhaltigkeit durch Digitalisierung_ZDH[...]
JPG-Datei [2.5 MB]
"Bier trifft Brot" Artikel in der Frankenpost vom 22.03.2018
Bier_trifft_Brot_FP_22_03_2018.jpg
JPG-Datei [363.6 KB]
"Best Practice im Handwerk" ZDH-Jahrbuch 2017
ZDH-Jahrbuch2017DS3.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
Bier-Experten beißen beherzt ins Brot im Blickpunkt vom 10.04.2018
BlickPunkt_10.04.2018.pdf
PDF-Dokument [590.5 KB]
Empfehlung von Alexander Herrmann im Buch „WO´S IN BAYERN AM BESTEN SCHMECKT!“:
„Andreas Fickenscher ist ein Freund und Lieferant von mir und einer der innovativsten Bäcker, die ich kenne. Seit 1625 ist die Bäckerei in Familienbesitz. Andreas backt herausragende Brotsorten nach alten Rezepten und entwickelt zusammen mit Slow Food auch neue Rezepturen mit traditionellen, regionalen Zutaten. (www.mein-heimatbrot.de)", ALEXANDER HERRMANN, TV- und Sternekoch www.alexander-herrmann.de/gourmetwelten
Erhältlich beim lokalen Buchhändler oder auch hier: https://www.amazon.de/dp/3898837475/ref=rdr_ext_tmb
Instagram-Zitate-AH.jpg
JPG-Datei [351.7 KB]
FRANKENPOST WIRTSCHAFTSTEIL "Handwerk 4.0 in der Backstube" vom 03.06.2018
1439579_normal_pyl6ZmUZKQ(1).pdf
PDF-Dokument [158.4 KB]
Laudatio zur Verleihung des ZUKUNFTSPREISES für das Konzept von Fickenschers Backhaus GmbH "Durch Digitalisierung mehr Zeit für traditionelles Genusshandwerk"
Zukunftspreis 2018_Laudatio Fickenscher.[...]
PDF-Dokument [133.5 KB]
Artikel über und das Heimatbrot im STERN-Magazin am 14.06.2018
Stern_Genussbeilagevom_16_06_2018.jpg
JPG-Datei [1.2 MB]
Blickpunkt LKR Hof- 20.06.2018 - Zukunftspreis für Münchberger Bäckerei
Zukunftspreis_Blickpunkt_20_06_2018.pdf
PDF-Dokument [392.7 KB]
ZDH - HandwerkerStories "Der durchdigitalisierte Heimatbrotbäcker"
www.zdh.de - Presse - Handwerk-Stories.p[...]
PDF-Dokument [853.6 KB]
HANDELSBLATT 26.09.2018 "Tradition kann auch Tech"
180926 HB_UM - Tradition kann auch Tech.[...]
PDF-Dokument [102.8 KB]

Radiobeiträge

Radio Euroherz Mitschnitt vom 24.08.2017 Heimatbrot - Die Archepassagiere
Mitschnitt Heimatbrot2_Die_Archepassagie[...]
MP3-Audiodatei [2.1 MB]
Radio Euroherz Mitschnitt vom 24.08.2017 Heimatbrot - In den Nachrichten
Mitschnitt Heimatbrot Nachrichten.mp3
MP3-Audiodatei [746.5 KB]
Radio Euroherz Mitschnitt vom 24.08.2017 Heimatbrot - Das Geschmackserlebnis
Mitschnitt Heimatbrot3_Das_Geschmackserl[...]
MP3-Audiodatei [1.8 MB]
Radio Euroherz Mitschnitt vom 27.08.2017 zum Thema Heimatbrot - Die Facharbeit
Mitschnitt Heimatbrot1_Die_Facharbeit.mp[...]
MP3-Audiodatei [1.5 MB]
Radio Euroherz Mitschnitt vom 25.11.2017 Der Brotsommelier
Brotsommelier_25_11_17.mp3
MP3-Audiodatei [2.2 MB]

BAYERN 1 - Heimatbrot mit Rauchbier - Erster Brot-Sommelier Oberfrankens kommt aus Hof
https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/regionalzeit-franken/erster-brot-sommelier-oberfrankens-kommt-aus-hof-100.html

Fernsehbeiträge

Das HEIMATBROT in der Sendung "Bayern schmeckt!" vom 22.08.2017, 17:30 Uhr, BR Fernsehen
HEIMATBROT_Genussakademie.mp4
MP3-Audiodatei [69.8 MB]

Heimatrauschen im Bayerischen Fernsehen
Das Heimatbrot - Ein Stück Heimat zum Genießen - in Form eines Brotlaibes. Andreas Fickenscher hatte vor gut einem halben Jahr die Idee, ein neues Brot mit regionalen, seltenen Zutaten zu kreieren. Der Bäckermeister in 11. Generation ging mit der Zeit und so konnten die Oberfranken selbst per Online Umfrage bestimmen, was sie sich für ein Heimatbrot aus Oberfranken wünschen:
https://www.br.de/mediathek/video/heimatrauschen-das-heimatbrot-av:5a6239707e31e10018757e4a

MOMA-Reporter: Heimatbrot 2.0
Ein Bäcker aus Franken macht sein Gewerbe wieder flott
Ein Bäcker, der heutzutage in 11.Generation sein Handwerk betreibt, schafft das nur, wenn er sich ins digitale Zeitalter eingeloggt hat, meint zumindest ein Bäckermeister aus dem fränkischen Münchberg.
Mit regionalen Brotrezepturen hat er gegen die Brotdiscounter Marktanteile gewonnen. Sein Heimatbrot kommt richtig gut an, auch, weil er die Bevölkerung nach ihren Wünschen befragt hat. Die Digitalisierung hat es ihm ermöglicht, einen großen Teil der Nachtarbeit in den Tag zu verlegen und damit das alte Handwerk auch wieder für Auszubildende attraktiver zu machen.

Wie ihm all das gelungen ist, findet unsere MOMA-Reporterin Constanze Schulze live in der Backstube heraus.

ARD Morgenmagazin Heimatbrot Teil 1 https://youtu.be/657BfmrPfyY
ARD Morgenmagazin Heimatbrot Teil 2 https://youtu.be/lQAsusQl6A8    
ARD Morgenmagazin Heimatbrot Teil 3 https://youtu.be/OENb0KX_8ls    
ARD Morgenmagazin Heimatbrot Teil 4 https://youtu.be/dgUQQXiJri0

ZDF HEUTE-JOURNAL VOM 03.04.2018
Am 03.04.2018 berichtete das ZDF in der Halbzeitpause des #championsleague #viertelfinale im Heute-Journal zum Thema „Tradition trifft Moderne - Digitalisierung im Handwerk“ über uns und zeigte, wie wir moderne Technologien einsetzen, um unseren Kunden Gebäcke wie zu Großmutters Zeiten anbieten zu können. "Slow Baking" heißt hier unser Schlüsselwort, was bedeutet, dass wir Gebäcken mehr Zeit geben, um Geschmack zu bilden und um auf chemische Helferchen verzichten zu können. "(GE)BÄCK to the roots" ? 
Den Beitrag finden man auch hier: https://youtu.be/phdiEO-agnE 

Auszeichnung mit dem ZUKUNFTSPREIS der HWK-Oberfranken am 30.05.2018
Bericht unseres Heimatsenders TVO von der Preisverleihung im Rahmen der Coburger Designtage für die Umsetzung unseres Konzepts "Durch Digitalisierung mehr Zeit für traditionelles Genusshandwerk"
https://www.tvo.de/mediathek/video/30-designtage-in-coburg-handwerkskammer-verleiht-zukunftspreis/

ARD BUFFET Sendung vom 26.06.2018 mit Bericht über das HEIMATBROT
Die deutsche Brotlandschaft unterscheidet sich regional fast ausschließlich durch Mehlzusammensetzung, Brotform, Herstellungsweise und Gewichtung der traditionellen Brotgewürze Anis, Koriander, Kümmel und Fenchel, weiß Andreas Fickenscher. Er wollte mit seinem Projekt „Mein Heimatbrot“ aber noch einen Schritt weiter gehen: „In jedem Stück Brot soll der Genießer auch ,oben ohne‘ ein Stück Heimat entdecken“, lautete sein Anspruch.
https://www.ardmediathek.de/tv/ARD-Buffet/Sendung-vom-26-6-18/Das-Erste/Video?bcastId=428628&documentId=53440598

Arbeitsmarkt TV vom 6. September 2018

Das Magazin über die Lage am oberfränkischen Arbeitsmarkt

Online-Medien

Radio Euroherz-Website 24.08.2017 - Genuss in Oberfranken: Das neue Heimatbrot ist da

Deutsche Innungsbäcker 07.09.2017 - „Mein Heimatbrot“: Nachhaltig und regional

Sächsische Zeitung 17.10.2017 - „Brot braucht eine Bühne“

Bayerische Staatszeitung 17.10.2017 - Brot braucht eine Bühne

MITTELBAYERISCHE Zeitung 17.10.2017 - Dieses Brot schmeckt nach Heimat 

DEUTSCHLAND.de 17.10.2017 - Klassisches Brot feiert Comeback

PROPLANTA Das Informationszentrum für Landwirtschaft 18.10.2017 - Bäcker erforscht den Geschmack der Heimat

OBV online 18.10.2017 - Der Geschmack von Heimat

SLOW FOOD DEUTSCHLAND 10.11.2017 - Projekt "Heimatbrot": Eine Brotzeit mit Arche-Passagieren

Allgemeine Bäckerzeitung 24.11.2017 - "15 neue Brot-Botschafter"

RADIO EUROHERZ Fickenschers Backhaus: Die Digitalisierung macht sich bezahlt
https://www.euroherz.de/fickenschers-backhaus-die-digitalisierung-macht-sich-bezahlt-4544582/

DEUTSCHE HANDWERKSZEITUNG "Heimat feiert Renaissance" 06.06.2018
https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/heimat-feiert-renaissance/150/3091/372579

Pressetermin in unserer Backstube zur Vorstellung des neuen Portals Stadt.Land.Hof. 
https://www.landkreis-hof.de/stadt-land-hof-blog-zeigt-vorzuege-der-region/

ZDH - Handwerkerstories "Der durchdigitalisierte Heimatbrotbäcker" 
https://www.zdh.de/presse/handwerk-stories/der-durchdigitalisierte-heimatbrotbaecker/

Sonstige Downloads

Pressemitteilung Heimatbrot Oberfranken
Pressemeldung_Heimatbrot.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]
Kurzkonzept Heimatbrot Oberfranken
Heimatbrot_Oberfranken_Konzept.jpeg
JPG-Datei [345.1 KB]
FOODPAIRING Heimatbrot Oberfranken
HEIMATBROT_Obfr_Foodpairing_A3_VERS2.jpg
JPG-Datei [1.7 MB]

Kundenfeedback

"Ich habe mich schon lange nicht mehr in eine solche Köstlichkeit verliebt! Ich finde das Projekt toll, da dadurch Oberfranken mit noch sehr viel mehr als "nur" mit Bier in der Welt bekannt wird. Das Projekt ist eine großartige Werbung!"
Dr. Stephan Hain, Bad Steben
 

"Ich liebe das HEIMATBROT weil es sowohl zu Herzhaften, als auch zu Süsem passt und zeigt, was Tolles in Oberfranken steckt. Das Projekt zeigt, was mit Kreativität, Engagement und Mut erreicht werden kann."

Michael Stumpf, Schwarzenbach/Saale

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es ein ehrliches Brot mit eigenem Charakter ist, mit Leidenschaft entwickelt und mit Herzblut gebacken. Das Projekt ist toll, weil jede Aufmerksamkeit für das Bäckerhandwerk der Zukunft des Brotes gut tut. Es lebe das Handwerk!"

Julia Grommes, Bayreuth

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es unglaublich lecker ist und geschacklich 1a. Schöne Kruste und tolle Aromen! Ich finde das Projekt toll, da es mit Liebe entwickelt wurde und auf jedes Detail geachtet wurde - bis zur Perfektion"

Janin Fischer, Bayreuth

 

"Ich liebe das HEIMATBROT weil es einzigartig ist, weil es auch sehr, sehr schmackhaft nur mit kalter Butter ist. Weil das Brot, so wie Ihr es präsentiert habt wirklich ein Hochgenuss ist. Hinter der Idee und Ausführung viel Liebe steckt."

Christine Wagner, Bayreuth

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es ehrlich, kernig und wohlschmeckend ist. Eine tolle Idee, excellent ausgearbeitet. Respekt!"

Gunther Wagner, Bayreuth

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es auf unaufdringliche Weise ausgesuchte, geschmackliche Highlights der Region Zusammenführt Ich finde das Projekt toll, da es exemlarisch belegt, welche geschmackliche Quaität und Vielfalt Franken bietet"

Georg Lang, Oberaurach

 

"Kein Brot ist so saftig und vollmundig. Das HEIMATBROT zentriert die Liebe, die in dieses Projekt gesteckt wurde.Das Projekt ist toll, da es die Wertschätzung für die Nahrungshandwerker steigert, wir uns mal wieder auf Qualität besinnen und gleichzeitig Zusammenhalt zeigen"

Sören Göpel, Hof

 

"HEIMATBROT ist ein Paradebeispiel dafür, was in unserer Region steckt und warum es sich lohnt, unsere Heimat zu lieben. Darüber hinaus schmeckt es ganz einfach - nach Heimat eben. Ich finde das Projekt toll, weil eine unglaubliche detailverliebtheit dahinter stekt. Das Projekt ist von der Idee, über die Producktrecherche, die Entwicklung, bis hin zur Umsetzung und sogar darüber hinaus (Internetauftritt, Open-Source-Bread) bestens durchdacht."

Stefanie Schulze, Hof

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es geschmacklich und auch von der Konzistenz her einfach toll ist und die Verwendung regionaler Produkte zu so einem tollen Ergebnis geführt haben. Auch ist das Projekt als Ganzes sehr positiv zu beurteilen."

Heidemarie Jäger, Gesees

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es sich um ein absolut grundreines Produkt handel, was die viel zu unterschätzte Vielfalt unserer Region widerspiegelt. Das Projekt ist klasse, weil man mit einem Grundnahrungsmittel eine breite Käuferschicht erreichen kannn und sich diese dadurch viel mehr Gedanken über unsere tolle Region und deren Produkte macht."

Ralph Müller, Schwarzenbach/Saale

 

"Das HEIMATBROT schmeckt toll und weckt die Sinne (Augen schließen) und sensibilisiert die Geschmacksnerven. Es ist eine Hommage an unsere Heimat!"

Gaby Kaminski, Hof

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil Deine Einstellung zum Produkt, Dein Herzblut für das Handwerk das HEIMATBROT erst erbracht hat."

Michael Kaminski, Hof

 

"Das HEIMATBROT bietet eine große Bandbreite an Aromen und hat mich bei jeder Kombination ob pur, mit Butter, oder Aufstrich neu überrascht hat. Unsere Lebensmittel verdienen es gut zubereitet und präsendiert zu werden. Ich finde es toll, immer wieder Menschen zu begegenen, die sich für unsere Genussregion Oberfranken einsetzen und deren Produkte zu einer Wertschätzung verhelfen."

Jörg Dietrich, Helmbrechts

 

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil Produkte aus der Region verwendet werden, weil auch seltene Bestandteile enthalten sind, die gut aufenander abgestimmt sind und dadurch der Bezug HEIMAT allgemein und für Oberfranken ins Besondere zur "Genussregion Oberfranken" hergestellt ist."

Bodo Jäger, Gesees

 

"Das Heimatbrot hat eine ausgesprochen leckere, knusprige Kruste, einen ausgewogenen Geschmack, ohne vorschmeckende Gewürze, ist handwerklich hergestellt und es können durch die Verwendeung regionaler Produkte heimische Erzeuger unterstützt werden. Schlicht: EINFACH LECKER! Das Projekt ist toll, da unsere Region einfach jede Unterstützung wert ist. Ich bin tief beeindruckt, wie viel Arbeit und Hirnschmakz Andi und seine Mitstreiter hier investiert haben! Respekt!"
Bernd Drechsel, Selb

"So muss ein Brot sein, außen knusprig, innen saftig. Die Bier-Kartoffelkruste ist genial! der Aufstrich war auch sehr gut, das Brot allein reicht jedoch aus. Die Beilagen müssen für mich persönlich nicht sein. Ich finde das Projekt toll, da Produkte unserer Heimat erhalten werden sollen."
Britta Albrecht, Münchberg

"Wir lieben das HEIMATBROT, weil es nach Oberfranken schmeckt und weil Heimat und Familie das Wichtigste sind"
Alexandra und Matthias Friedrich

"Geschmacklich sehr gut, besonders pur und mit Butter. Verwendung regionaler Zutaten auch solche, die weniger bekannt sind (selbst in der Region) ist sehr zu begrüßen. Die gesamte Idee, die hinter diesem Projekt steckt - so oberfränkisch einfach (man muss nur daruf kommen) und so genial ist."
Reinhard Hertrich, Konradsreuth

"Ich liebe das Heimatbrot, weil es knusprig ist, einen sehr guten Geschmack hat und anders als andere sehr aromatisch schmeckt. Das Projekt bringt unser Handwerk und unsere Region voran."
Dr. Martina Presch, Schwarzenbach/Saale

"Einzigartig - heimatverbunden - KLASSE! Das Projekt ist klasse, da dadurch unsere Region aufgeweckt wird"
Dr. Matthias Presch, Schwarzenbach/Saale

"Ich liebe das Heimatbrot, weil es kräftig, anders aber doch typisch schmeckt und so viel Herzblut für das Bäckerhandwerk und die Genussregion Oberfranken drin steckt!"
Kerstin Schnurrer, Münchberg

"Ich liebe das Heimatbrot, weil es Aromatisch und kräftig im Geschmack ist und die Indee für heimatliche Produkte interessante Anregungen und neue Aspekte aufzeigt"
Anton Ganz, Himmelkron

"Das HEIMATBROT ist kräftig und hat eine tolle Kruste, man erfährt durch das Projekt von Andreas Fickenscher viel über Oberfranken und wo es überall die tollen Zutaten gibt"
Monika Ganz, Himmelkron

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil 100% Oberfranken (außer Meersalz) darin steckt! Es ist ein Meilenstein der oberfränkischen Landwirtschaft und Handwerkskunst. Das Projekt ist großartig, weil endlich jemand den Mut hatte, aus unseren tollen oberfränkischen Produkten ein handwerklich grandioses Endprodukt zu kreieren!"
Ralph Schmitt, Marienroth (Lkr Kronach)

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es einen wahnsinnig guten Geschmack hat, der mit dem Gefühl guter regionaler Zutaten verbunden wird. Es zeigt, dass Regionalität und Qualität der Zutaten einen enorm hohen Stellenwert hat"
Jesper Hilbig, Bayreuth

"Wir lieben das HEIMATBROT, weil es ein ehrliches, oberfränkisches Produkt ist und wir ein Teil davon sein durften und das wirklich Spaß gemacht hat"
Joschi und Fuchs, Küche links und hinten (Team Alexander Herrmanns Posthotel)

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es ein tolles Mundgefühl hinterlässt und das Bort oberfranken weltweit bekanntmachen wird"
Seidl, Bayreuth

"Ich mag das Heimatbrot, weil es köstlich schmeckt, eine krosse Kruste hat und eine gute Geschenkidee aus der Region ist."
Renate Tepez, Hof

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es ein Alleinstellungsmerkmal für unsere so interessante und lebenswerte Region ist"
Davor Tepez, Hof

"Ich liebe das HEIMATBROT, eil es den Geschmack unserer Region in sich trägt und weil man sich mit natürlichen Produkten userer Region ausenander setzt und Geschmacksvielfalt neu erfahren lässt."
Udo Rödel, Münchberg

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es morgens zu Marmelade schmeckt, mittags zur Suppe und abends perfekt als Abendbrot passt. Es ist schön, ein solches Geschenk aus der Heimat mitzubringen"
Mareike Schmidt, Marktbreit, Unterfranken

"Das HEIMATBROT - echt, typisch aber gleichzeitig überraschend anders. Das Pojekt hebt die Stärken unserer Heimatregion hervor"
Thomas Schnurrer, Münchberg

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es wirklich viele Komponenten und Geschmäcker Oberfrankens beinhaltet. Saftig, knusprig, lecker und voll gelungen!, Das Projekt ist klasse, weil es die Wertschöpfung in der Region hält und letztendlich lecker schmeckt."
Jörg Düreth, Kulmbach

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es Kindheitserinnerungen weckt, durch das Projekt Heimatbetriebe unterstützt werden und man den Geschmack von Heimat verspührt"
Claudia Meyer, Bayreuth

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es aus Produkten aus der Region hergestellt wurde. Somit werden heimische Betriebe unterstützt. Zudem hat das Brot einen sehr guten Geschmack und volles Aroma."
Katharina Meyer, Bayreuth

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil ich meine Heimat liebe und es einheimischen Zutaten neuen Glanz verleit"
Sigmund Meyer, Bayreuth

"Ich liebe das HEIMATBROT, weil es innen saftig und außen knackig ist. Die Würzigkeit des Teiges ist genial - super - einfach nur mit Butter. Könnte ich auch oft kaufen, wobei ich normal ständig die Sorte wechsle. Der Zwiebelgeschmack im Aufstrich ist mir persönlich zu heftig. Das Projekt finde ich toll, da dadurch das Essen wieder einen besonderen Stellenwert bekommtim Zeitalter des Streetfoods und der „To-Go“-Generation.

Beate Keller, Hof
 
"Ich liebe das Heimatbrot weil es einen besonderen Geschmack und eine besondere Konsistenz hat, in Zeiten in denen überall und alles ähnlich oder gleich schmeckt. Etwas typisch regionales zu machen, um die Artenvielfalt zu erhalten und Einheitsgeschmack entgegenzutreten kann ich nur unterstützen.“
Dr. Hans-Jörg Keller, Hof
 
"Ich liebe das Heimatbrot, weil es gute, ehrliche Zutaten beinhaltet. Ein Schmalzbrot de luxe das gut bürgerlich und gehobene Küche vereint und so die Wertschöpfungskette in der Region bleibt.“
Kerstin Spieler, Bayreuth
 
„Ich liebe das Heimatbrot, weil es einzigartig ist und hoffentlich viele Nachahmer findet und weil ich es unendlich gerne esse und es niemals ausgehen sollte.“
Tobias Bätz, Wirsberg
 
„Es ist deftig, herb-süß - genau mein Geschmack. Eine Veggie-Variante wäre auch schön, z.B. ein Aufstrich ohne Speck, dafür war aber der eingelegte Kohl superlecker :) Die Idee dahinter finde ich einfach toll, da sie verschiedene Stellen der Genussregion Oberfranken miteinander verbindet.(Bier-Gewürze-Bäckereien-Erzeuger vor Ort) Es zeigt wieder einmal, was wir hier alles haben - aber noch zu bescheiden sind damit damit selbstbewußt umzugehen“
Lisa Grießhammer, Hof
 
Ich liebe das Heimatbrot, weil darin viele regionale Produkte verwendet werden und alte Sorten erhalten bleiben. Das Projekt ist toll, da dadurch neue Geschmacksrichtungen sowie neue Produkte entstehen.“
Seifen, Bayreuth
 
„Das HEIMATBROT hat eine herrliche Kruste und bietet ein intensives Aroma. Es gibt wunderbare Kombinationsmöglichkeiten und ist auch nur mit Butter ein Hochgenuss! Ich finde das Projekt HEimatbrot toll, da es noch intensiver als gedacht war und auch von allen Bereichen unterstütz wurde, damit ein hervorragendes Produkt entstehen konnte.“
Jonas Reihl, Münchberg
 
„Das HEIMATBROT hat einen einzigartigen Geschmack aus tollen Rohstoffen, es passt zu Herzhaften als auch zu Süßen. Das Projekt ist toll, da gute heimische Produkte Verwendung finden. Hmmm, einfach lecker!“
Ute Müller, Schwarzenbach/Saale
 
„Ich liebe das Heimatbrot, da mich sowohl die Idee dahinter, als auch die professionelle und gleichzeitig sympathische Umsetzung begeistern. Das Projekt ist großartig, da die Region, was Ihre Erzeuger angeht, ein Stück aus dem Dornröschenschlaf erweckt wird. Ein starkes Stück Heimat. Marketing, an dem viele Beteiligte Ihre Freude haben können.“
Dr. Matthias Hofmann, Nürnberg
 
„Ich liebe das Heimatbrot weil, es einfach nach etwas schmeckt. Man kann es einfach nur mit Butter essen. Gute Kruste, innen saftig. Das Projekt ist too, das regionale Produkte verwendet werden, Gemüsesorten die vom Aussterben bedroht sind, wieder benötigt werden.“
Lisa Goller, Wüstenselbitz
 
„Ich liebe das Heimatbrot, weil es super schmeckt, die Idee und Umsetzung besonders und außergewöhnlich sind, tolle Werbung für unsere tolle Region. Eine sensationelle Idee und klasse Ausführung!“
Stefan Zuleeg, Helmbrechts
 
„Das Heimatbrot schmeckt HAMMER! Raffinierte Kombination der Zutaten und deren Verarbeitung. Da steckt Liebe drin und das schmeckt man! Das Projekt ist klasse, weil die Region unterstützt wird, alle bitragenden Produzenten erfahren berechtigte Wertschätzung. Heimat ist Basis, ich komme gerne in meine Heimat oder nehme ein Stück davon nach Nürnberg mit“
Birgit Hofmann, Nürnberg
 
„Super Idee, super Produkt - Daumen hoch!“
Reinhard Schaller, Markersreuth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Fickenscher